Kekse, Plätzchen, Schokolade,
Lebkuchen und Marzipan,
Voll die Arme, klein die Hände
Und ein Lächeln, sanft und warm

Funkeln aus der Christbaumkugel,
Rot beschichtet, gold bestickt,
Mir entgegen, und behutsam
Greifst du nach dem Sehnsuchtsstück.

Ziehst du von metallnem Aste
Eine Kugel, zwei, und mehr:
– Welche von den vielen Kugeln,
Ach, denn nun die Schönste wär? –

Nimm die Feueropalrote,
Die mit goldnem Weihnachtsstern.
Strahlen soll er, hoch vom Baume
Funkeln, und das gut und gern!

– Ja, die funkelnd Feuerrote,
Die mit Stern, die soll es sein. –
Sei behutsam! Sprüht erregend
Sie denn in mein Herz hinein

Hohe Flammen, und die Liebe.
Liebe sprüht sie in mein Herz.
Die schlägt hell in dunkle Räume
Zu den Sternen himmelwärts,

Und wenn du am Weihnachtsabend
Lächelnd stehst in dunklem Raum,
Dann schau hoch, aus dieser Kugel
Strahlend dir vom Tannenbaum!